Förderungen für die Digitalisierung im Handwerk

Zuschüsse und Finanzierung für selbstständige Handwerker und KMU Handwerksbetriebe

Bund und Länder unterstützen kleine und mittlere Handwerksbetriebe bei der Inanspruchnahme von Beratungsleistungen und der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten mit Förderungen, Subventionen und Finanzierungsangeboten.

Zu Streit V.1® wechseln und Förderung sichern
Wir beraten Sie

  • Förderung bei Investition in die Software Streit V.1.
  • Förderung für die Nutzung unserer Apps.
  • Förderung bei der Inanspruchnahme unserer Digitalisierungsberatung.

Wir beraten Sie und unterstützen Sie bei der Beantragung Ihrer Förderung!

Förderberatung anfragen

 

Diese Förderungen für kleine und mittlere Betriebe gibt es

Förderung für Beratungsleistungen und Weiterbildungen

Je nach Förderprogramm bieten einzelne Bundesländer oder auch der Bund Zuschüsse oder Förderkredite für Handwerksbetriebe für die Inanspruchnahme von Unternehmensberatung in Form einer Digitalisierungsberatung oder auch für den Besuch von Schulungen, Seminaren und Weiterbildungen.

Förderung für die IT-Sicherheit

Auch wenn Sie in Ihre IT-Sicherheit investieren, gibt es Subventionen für Handwerksbetriebe je nach Förderprogramm und Institution. Hierunter fallen beispielsweise Maßnahmen, die zur Absicherung Ihres internen Firmennetzwerks gehören.

Förderung für digitalisierte Geschäftsprozesse

Hierbei werden von Bund und Ländern beispielsweise der Erwerb oder die Erweiterung einer Branchensoftware oder auch Apps bezuschusst. Für digitalisierte Prozesse Ihres Handwerksbetriebs mit dem Ergebnis von effizienten und kostenreduzierten und automatisierten Abläufen im Unternehmen erhalten Sie demnach Subventionen.

Förderung von digitalisierter Markterschließung

Finanzielle Unterstützung gibt es je nach Förderprogramm auch für die digitale Markterschließung wie einer neuen Website oder die Modernisierung der Internetseite und auch für Online-Marketing-Maßnahmen.

Unser Förderberatungsangebot für Ihren Handwerkerbetrieb

Zuschüsse für Software und Beratung der Streit Datentechnik GmbH

Unser Partner zur Fördermittelberatung und -Beantragung berät Sie gerne und wickelt die gesamte Fördermittelbeantragung für Sie ab.
Unser Angebot können Sie komplett oder auch nur in Teilen in Anspruch nehmen.

Unverbindliches und kostenloses Vorgespräch

Überprüfung der Förderfähigkeit und der Voraussetzungen

Analyse der Fördermöglichkeiten

Welche Förderprogramme kommen in Frage?
Wie hoch ist ein möglicher Förderbetrag?

Beantragung der Förderung

Klärung der Formalitäten, Kontakt zur Antragsstelle, Abwicklung des Förderprozesses

Betreuung über die Förderbewilligung hinaus

Dokumentation, Änderungsmeldungen, Statusberichte

Ihre Vorteile

question_answer_black_24dp.svg
professionelle Betreuung
edit_black_24dp.svg
Strukturierung & Priorisierung Ihrer Projekte
euro_symbol_black_24dp.svg
bestmögliche Finanzierung
schedule_black_24dp.svg
kein Zeitaufwand für Ihren Förderantrag
euro_symbol_black_24dp.svg
Fördermöglichkeiten maximal ausschöpfen
article_black_24dp_outline.svg
lückenloser Förderantrag

Erfahren Sie mehr über unsere
Fördermittelberatung

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und/oder vereinbaren direkt einen Termin mit Ihnen. Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Weitere Anlaufstellen bei der Suche nach Förderprogrammen für das Handwerk

Sie planen, als KMU in die Digitalisierung ihres Handwerksbetriebs zu investieren, beispielsweise durch Beanspruchung von Beratungsleistungen oder dem Erwerb von Apps, durch die Erweiterungen ihrer Software oder gar einem kompletten Softwarewechsel. Dann sollten Sie vorab die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens überprüfen. Doch wer sagt Ihnen, ob und wie Sie Fördermittel in Form eines Digitalkredits oder Zuschusses erhalten?

Folgende Anlaufstellen gibt es:

  • Ihre Hausbank, die die finanzielle Situation Ihres Handwerksbetriebes bestens kennt.
  • Ihre zuständige Handwerkskammer
  • Für ein vergünstigtes Darlehen bietet die KfW mit dem ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit einen entsprechenden Förderkredit.
  • Ihr Softwareanbieter

 

So stellen Sie einen Förderantrag

Haben Sie das passende Förderprogramm gefunden informieren Sie sich über den Antragsprozess. Ihr Unternehmensberater, die Handwerkskammer oder auch Ihre Hausbank können Ihnen bei der Antragsstellung der Fördermittel helfen. Die einzelnen Institutionen haben individuelle Antragswege. Diese sind meist auf den einzelnen Internetseiten beschrieben und auch die Antragsformulare werden dort zur Verfügung gestellt.

Förderberatung in Anspruch nehmen

Förderprogramme und Finanzierungsangebote einzelner Bundesländer

Hamburger Digitalbonus "Hamburg Digital"

IFB Hamburg - Hamburgische Investitions- und Förderbank

Unterstützung der digitalen Transformation der Hamburger Wirtschaft, für Digitalisierungsberatung, Hard- und Software bei KMU.

Mehr zu "Hamburg Digital"

"Digitalisierungsprämie Plus" Baden-Württemberg

Landeskreditbank BW

Für Digitalisierung von Produktion, Prozessen, Produkten und Dienstleistungen, Maßnahmen zu Erhöhung der IT-Sicherheit, Hard- und Software, Schulungen und Dienstleistungen.

Mehr zur Digitalisierungsprämie

"Digitalbonus" Bayern

Bayrisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Für Entwicklung, Einführung oder Verbesserung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen, durch IKT-Hardware, IKT-Software, Migration und Portierung von IT-Systemen und IT-Anwendungen, Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit

Mehr zum Digitalbonus

Digitalbonus.Niedersachsen

N.Bank Niedersachsen

KMU und kleine freiberufliche Planungsbüros, Fördersumme von mindestens 2.500 Euro und maximal 10.000 Euro, Investitionen in die Digitalisierung, Dienstleistungen, Prozesse zur Verbesserung der IT-Sicherheit

Mehr erfahren

Mittelstand Innovativ & Digital (MID)

Land Nordrhein-Westfalen

Innovations- und Digitalisierungsgutscheine für die Entwicklung und Realisierung von Ideen in KMU in NRW: Digitalisierungschecks oder Erfassung des Grades der IT-Sicherheit, Realisierung von Digitalisierungsmaßnahmen.

Mehr erfahren

Digitalprämie Berlin

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin

Das Land Berlin unterstützt den Digitalisierungsprozess von kleinen und mittleren Betrieben aus Berlin mit dem Wirtschaftsförderprogramm "Digitalprämie Berlin".

Mehr erfahren

"DIGI-Zuschuss" Hessen

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freie Berufe bei der konkreten Einführung neuer digitaler Systeme sowie der Verbesserung der IT-Sicherheit.

Mehr erfahren

Digitalisierung von Geschäftsprozessen - E-Business

Sächsische Aufbaubank (SAB)

Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Informationsschutz, Markteinführung innovativer Produkte sowie Messen/Außenwirtschaft.

Fördertopf derzeit ausgeschöpft!

Mehr erfahren

 

"DIGITAL-Innovation" Sachsen-Anhalt

Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Förderung der Entwicklung von neuen, innovativen digitalen Produkten und Produktionsprozessen, Geschäftsmodellen und Geschäftsabläufen, digitale Marketing- und Vertriebsstrategien, Einrichtung und Erhöhung der IT-Sicherheit.

Mehr erfahren

DigitalStarter Saarland

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland

Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Saarland. U.A. für Ausgaben für Hard- und Software, Investitionen in IT-Sicherheit und damit verbundene Schulungen.

Mehr erfahren

Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG)

Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg (MWE)

Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Land Brandenburg inkl. Handwerksbetriebe. Für wissenschaftliche Untersuchungen, kleine FuE-Projekte, Digitalisierungsmaßnahmen und Beratung.

Mehr erfahren

DigiTrans Mecklenburg-Vorpommern

Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern

Förderung von innovativen Ideen für neue, digitale Geschäftsmodelle und Lösungen für die Umstellung von analogen auf digitale Prozesse.

Mehr erfahren

Hamburg-Kredit "Innovation"

IFB Hamburg - Hamburgische Investitions- und Förderbank

Investitionen und Betriebsmittel, insbesondere für Markteinführung und Wachstum, Produktentwicklung und Digitalisierung.

Mehr erfahren

Digitalbonus Thüringen

Thüringer Aufbaubank

Förderung bei Digitalisierung von Betriebsprozessen, Produkten und Dienstleistungen sowie bei Investitionen in die IT-Sicherheit.

Mehr erfahren

Wir beraten Sie gerne!

Die einzelnen Förderprogramme setzen individuelle Schwerpunkte und unterscheiden sich im Förderumfang, dem Fördergegenstand und in den Richtlinien. Die Förderfähigkeit kann deshalb je nach Programm abweichen.

Wir empfehlen Ihnen: Bitte informieren Sie sich bei regionalen Kompetenzzentren und Anlaufstellen über die Fördermöglichkeiten und zinsgünstige Kredite in Ihrer Region bzw. Ihrem Bundesland oder nehmen Sie Kontakt auf.

Förderberatung anfragen

Digitalisierung mit Streit V.1® - darum lohnt sich ein Umstieg mit Förderung

Durch Digitalisierungsmaßnahmen steigern Sie nicht nur Ihren Digitalisierungsgrad, sondern wirtschaften nachweislich effizienter und gewinnbringend. Mit Streit V.1® sind Sie den Anforderungen der Digitalisierung gewachsen, denn die kaufmännische Komplett-Software digitalisiert Ihren Betrieb.

check_black_24dp.svg
Digitalisierung von Verwaltungs- und Unternehmensprozessen
check_black_24dp.svg
Zeit- und Geldersparnis
check_black_24dp.svg
mehr Überblick
check_black_24dp.svg
umfassende Betreuung & Beratung
check_black_24dp.svg
stetige Weiterentwicklung unserer Programme
check_black_24dp.svg
Weiterbildungs- und Schulungsangebote
Corinna Gerdes
Corinna Gerdes
Verkauf und Beratung
mail-icon pfeil-icon