Digitales Aufmaß im Handwerk – Geräte, Software & Apps

Digitale Aufmaßwerkzeuge helfen bei der Erstellung eines exakten Aufmaßes und sparen zudem viel Zeit. Erfahren Sie alles rund um verschiedene Aufmaß-Verfahren, Geräte und Tools wie Laserscanner oder Drohnen und ihre relevanten Ausstattungsmerkmale, sowie digitale Lösungen zur Erfassung und Weiterverarbeitung Ihrer Aufmaßdaten.

Aufmaß: Definition und Anforderungen

Die Bauaufnahme, das Ausmessen bzw. Aufzeichnen eines Gebäudes zur Planung und Ermittlung des Umfangs der Bauleistungen sowie die Dokumentation des verwendeten Materials und aller relevanten Projektleistungen zur Abrechnung Ihrer Leistungen fallen unter den Begriff des Aufmaß. Das Aufmaß dient neben ihrem Leistungsverzeichnis als Basis für eine nachvollziehbare Rechnungsstellung.

Sie können ein zeichnerisches oder örtliches, gemeinsames oder einseitiges Aufmaß erstellen. In jedem Fall sind die Anforderungen hoch:

  • Ihr Aufmaß nach VOB muss prüffähig, nachvollziehbar und transparent sein, denn es dient als Grundlage für Ihre spätere Rechnungslegung.
  • Normalerweise tragen Sie die Beweislast – selbst dann sollten Ihre Kabel schon längst verputzt sein. Unterzeichnete Aufmaße gelten rechtlich als Urkunden: Selbst fahrlässig falsche Angaben können juristische Nachspiele haben.

Mit einer Softwarelösung sparen Sie nicht nur Zeit und Kosten. Sie können sich zudem auf fehlerfreie Messungen und komplette Erstellungen der erforderlichen Leistungsverzeichnisse verlassen.

Diese Aufmaß-Arten gibt es

In der Praxis gibt es verschiedene Aufmaß-Arten, die je nach Bedarf eingesetzt werden. Die meisten Arten werden mittlerweile digitale durchgeführt. Hier ein Überblick:

Zeichnerisches Aufmaß

Beim zeichnerischen Aufmaß wird nachträglich überprüft, ob die erbrachte Leistung mit den Ausführungszeichnungen übereinstimmt. Der Aufwand für diese Methode ist eher gering, erfordert jedoch, dass alle erbrachten Leistungen sowie etwaige Änderungen in den Zeichnungen vermerkt sind

Gemeinsames und einseitiges Aufmaß

Normalerweise erstellen Sie das Aufmaß nach Abschluss der Arbeit und legen es Ihrem Kunden zur Prüfung vor. Bei Zweifeln oder Unklarheiten erfolgt die Unterschrift nicht immer sofort.

Ein gemeinsames Aufmaß ermöglicht sofortige Klärung von Fragen und einheitliche Feststellung aller relevanten Aspekte für die Rechnungsstellung. Diese Variante ist jedoch nicht vertraglich vorgeschrieben.

Örtliches Aufmaß

Komplexe Bauprojekte erfordern Messungen vor Ort, da standardisierte Unterlagen nicht ausreichen. Es wird häufig bei Sanierungsarbeiten und Renovierungen angewendet.

Prüffähiges Aufmaß

Der Vertragsnehmers muss Belege erbringen, um seine Leistungen nachvollziehbar abzurechnen. Dazu dienen in der Regel Pläne, Zeichnungen, Wiegescheine und ähnliche Dokumenten. Hierdurch schafft der Auftragnehmer Transparenz darüber, welche Leistungen er tatsächlich erbracht hat, und stellt dem Auftraggeber diese Informationen zur Verfügung. Die Richtigkeit der Angaben wird von unabhängiger Person anhand der Dokumentation überprüft.

Vorteile eines digitalen Aufmaß

Die Aufmaßerstellung ist die Basis Ihrer Projekte und gehört in nahezu jedem Gewerk dazu. So vermessen auch Sie möglicherweise Gebäude, Räume oder Objekte nach einer eingespielten Vorgehensweise. Dank Handwerk 4.0 können Sie künftig auf Zollstock, Notizblock und Stift verzichten. Denn unabhängig von Ihrer Branche entscheiden Sie sich mit der Datenerfassung durch ein digitales Aufmaß für ein innovatives Techniktool mit zahlreichen Vorteilen gegenüber der analogen Variante. Je nach Ausstattung des gewählten Tools können Sie

  • beliebige Flächen und Distanzen in 2D oder 3D erfassen
  • von einer automatischen Speicherung und Zuordnung in Echtzeit profitieren
  • alle Daten direkt zu Angeboten oder Abrechnungen weiterverarbeiten
  • Pläne für die CNC-Fertigung mit anderen Projektbeteiligten teilen
  • die Präzision Ihrer Messungen erhöhen
  • mehr Transparenz durch übersichtliche Strukturen erhalten
  • die Fehleranfälligkeit handgeschriebener Unterlagen minimieren
  • dreidimensionale Modelle aus den Messdaten fertigen
  • sich die Dokumentation und Datenweiterverarbeitung erleichtern
  • schnell auf Daten zugreifen
  • Zeit- und kosteneffizient arbeiten

Dabei stehen Ihnen, abhängig von Ihrem Handwerk, aber auch den jeweils geforderten Aufgaben unterschiedliche Geräte offen. Die breite Palette reicht von zweidimensionalen Laserdistanzmessern über 3D-Laserscanner und tachymetrische Messgeräte bis zum Einsatz spezifisch entwickelter Drohnen.

Digitale Aufmaßverfahren- und Systeme und wann welches sinnvoll ist

Egal welche Art von Aufmaß Sie umsetzen. Mit verschiedenen digitalen Verfahren lassen sich je nach Gewerk oder Tätigkeit exakte und genaue Daten ermitteln. Möchten Sie einzelne Stufen oder gleich ganze Treppenhäuser aufmessen? Handelt es sich um schiefwinklige Räume oder historische Dachkonstruktionen? Wir zeigen ihnen die veschiedenen Verfahren für Ihre Messaufgaben:

2D Aufmaß

2D-Aufmaß-Systeme auch Laser-Entfernungsmesser genannt, sind handliche Geräte die mit einem Laserstrahl einfache Entfernungen messen können. Sie sind hilfreich beim Vermessen von Räumen und aufnehmen von Gebäudedaten. In Verbindung mit einer Aufmaß-App welche Formelsammlungen und Aufmaßassistent beinhalten, können Sie die Daten für Ihre Kalkulationen sowie Rechnungen und Kostenvoranschläge nutzen oder mit diesen abgleichen.

Tachymetrische Laserstrahlmessung

Die nächste Stufe der Raummessung ermöglichen tachymetrische Messgeräte. Diese sind besonders bei überschaubaren, mehrkantigen Objekten geeignet. Die Geräte berechnen gleichzeitig horizontale Richtungen, vertikale Strecken, Winkel und Zenitdistanzen. Das bedeutet Sie nehmen dreidimensionale Messdaten auf! Einige Geräte enthalten zusätzlich Schrittmotor-Steuerungen oder Digitalkameras inklusive Zoom und Fadenkreuz.
Für Messungen über Distanzen von maximal 20 Metern bei Tageslicht sind drahtgebundene tachymetrische Systeme häufig ausreichend.

3D-Aufmaß

Mit steigender Entfernung zu den Messobjekten, sollten Sie zur Genauigkeit des Anvisierens, möglicher Winkel und der steigenden Anzahl von Messpunkten auf 3D-Laserscanner zurückgreifen. Zusätzlich können diese im Gegensatz zu den tachymetrischen-Messgeräten, auch virtuelle 3D-Modelle erstellen. Sie eignen sich zum Beispiel bei runden Objekten wie Rohrleitungen oder strukturierten Außenfassaden. 3D-Laserscanner visieren nach ihrer Aufstellung automatisch ein gewähltes Ziel an und sammeln durch Millionen winziger Messpunkte genaueste Daten. Zur Auswertung benötigen Sie jedoch eine passende Auswertungssoftware.

Digitale Aufmaßgeräte im Überblick

2D-Aufmaßsysteme

Für eine reine Angebots- oder Rechnungserstellung sind 2D-Laserdistanzmesser ausreichend. Sie messen einfache abstände von Punkt A nach B. Die Werte lesen Sie dann ganz einfach auf dem Messgerät ab. Mit einem digitalen Aufmaßblatt oder einer Aufmaß-App erfassen Sie digital die gewünschten Raumdaten, ordnen die Werte den passenden Positionen im Leistungsverzeichnis zu und gewährleisten prüffähige und nachvollziehbare Aufmaße. Im Folgenden haben wir Ihnen einige 2D-Aufmaßsysteme zusammengestellt:

Dewalt DW03201-XJ

Dewalt DW03201-XJ Laserdiode

  • Modell: Dewalt DW03201-XJ Laserdiode
  • Reichweite: 0,05 bis 200 Meter
  • Genauigkeit: Auf rund einen Millimeter festlegbar
  • Funktionen:
    • Höhenmessung
    • Messung von vertikalen Flächen
    • Volumenberechnung
    • Pythagoras-Berechnung
    • Eingebauter Neigungssensor für das Messen von Längen mit Hindernissen
  • Zusatzfunktionen:
    • Favoritenlisten
    • Hochauflösendes Farbdisplay mit Hintergrundbeleuchtung
    • Kompatibilität mit der Stanley FloorPlan App
    • Staub- und Spritzwasserschutz gemäß IP54-Standard
Würth WDM 8-14

Würth WDM 8-14

  • Modell: Würth WDM 8-14
  • Präzise Messungen bei hoher Sonneneinstrahlung
  • Zoom: Vierfacher Zoomfaktor
  • Zusatzfunktion: Kann als Wasserwaage genutzt werden
  • Neigungssensor: 360°-Neigungssensor ermöglicht Aufmaße von unebenen Strecken und Höhenprofilen
  • Weitere Messfunktionen: Trapezmessungen und Pythagoras-Berechnungen sind ebenfalls möglich
  • Konnektivität: Bluetooth-Schnittstelle für drahtlose Datenübertragung
  • Lieferumfang: Enthält Aufmaß-Software
Stabila LD 520

Stabila LD 520

  • Modell: Stabila LD 520
  • Reichweite: Bis zu 200 Meter im Außenbereich
  • Zoom: 4-fach-Zoom-Funktion
  • Datenübertragung: Per Funktechnik können Kamerabilder an mobile Endgeräte übertragen werden
  • Funktionen: 
    • ISO 16331-1-Zertifizierung für präzise Kalkulationen von Kettenmaßen
    • Berechnung von Höhenprofilen
    • Berechnung von Dreiecksflächen
    • Dauermessungen möglich
    • Absteckfunktionen verfügbar
Bosch GLM 150-27 C Professional

Bosch GLM 150-27 C Professional

  • Modell: Bosch GLM 150-27 C Professional Laser-Entfernungsmesser
  • Messbereich: 0,08 bis 120 Meter
  • Messtoleranz: Rund 1,5 Millimeter Genauigkeit
  • Digitalkamera: Ausgestattet mit Zieloptik und Zoomfunktion
  • Display: IPS-Farbdisplay, besonders groß und kontrastreich
  • Flip-Screen-Funktion: Integrierte Funktion für flexible Anzeigeoptionen
  • Zusätzliche Funktionen: Memoryfunktionen, Selbstauslöser und einfache Bedienung für mehr Komfort
Trotec BD26

Trotec BD26 Entfernungsmesser

  • Modell: Trotec BD26 Entfernungsmesser
  • Handlich: Kompaktes und leicht zu handhabendes Lasermessgerät
  • Reichweite: 0,05 bis 120 m
  • Messfunktionen: Präzise Messungen von Distanzen, Flächen, Volumen, Wandfarben und Fliesengrößen auf Knopfdruck
  • Neigungssensor: 90° Neigungssensor ermöglicht Messungen über Hindernisse hinweg
  • Pythagorasfunktionen: Dreipunkt-Pythagorasfunktionen für weitere Messmöglichkeiten
  • Beleuchtung: Zuschaltbare Beleuchtung für den Einsatz in der Dämmerung
  • Schutz: Staub- und Spritzwasserschutz gemäß IP54 für den Einsatz bei Regen und widrigen Bedingungen

Bei geometrisch uneinheitlichen Räumen, Dachgiebeln oder Säulen stoßen Basis-Laserscanner allerdings an ihre Grenzen. Für diese Fälle gibt es weitere Lösungen.

Tachymetrische Lasermessgeräte

Tachymetrische Systeme kombinieren Winkel- und Distanzmesser und kalkulieren so die relevanten vertikalen und horizontalen Messpunkte eines Objekts durch Raumkoordinaten. Einmal auf einem Stativ platziert, justiert sich der schwenkbare Apparat selbstständig. Die fertigen Aufmaßskizzen können Sie direkt analysieren und für die Konstruktion verwenden oder in beliebige CAD-Programme einspeichern. Mit einigen Systemen lassen sich auch Oberflächenunebenheiten oder Bohrbilder auf Wänden oder an Decken markieren.

Flexijet Laseraufmaßsysteme

Flexijet Laseraufmaßsysteme

  • System: Flexijet Laseraufmaßsysteme
  • Funktionen:
    • Erstellung anteiliger oder kompletter 3D-Modelle direkt auf Ihrer CAD-Software im Laptop
    • Möglichkeit zur rückwirkenden Änderung, wie die exakte Positionierung einer zur Restaurierung ausgebauten Treppe
    • Schocksensor
    • Neigungssensor
  • Genauigkeit: Millimetergenaue Zeichnungen, selbst bei Winkeln und Rundungen
3D-Raumscanner HottScan

3D-Raumscanner HottScan

  • Modell: 3D-Raumscanners HottScan
  • Funktionen
    • Komplexe 360° Panorama-Aufnahmen von jedem Raumscan
    • Raumgeometrieerfassung durch Lasermessungen
    • Tachymeterfunktion: Hinzufügen von individuellen Messpunkten oder Starten von interaktiven Messprogrammen
    • Bild- und Messfunktionen für jedes Detail
    • Vollständige Fotodokumentation
    • Anzeige von ‚Vorab-Panoramen‘ über die bimCAD App
    • Datenübertragung per USB-Stick oder WiFi
  • Weitere Vorteile:
    • Geringes Gewicht
    • Lange Akkulaufzeit
Leica 3D Disto

Leica 3D Disto

  • Modell: Leica 3D Disto
  • Messung:
    • 0,5 - 50 m
    • horizontal: 360°
    • vertikal: -80° bis 90°
  • Funktionen:
    • Erstellen von CAD-Schablonen für CNC-Maschinen
    • 3D Visualisierung und Navigation
    • Gebäudedatenmodellierung (BIM) mit DXF-Daten

3D Raumscanner

Mit einem 3d Aufmaß Scanner setzen Sie auf sensible Geräte, die Ihnen detailreiche Strukturen liefern. Von Stahl- über Holzkonstruktionen bis zu Haustechnik erfasst und speichert der um 360° rotierende Scanner automatisch alle sichtbaren Objekte mittels räumlicher Koordinaten. Gegenüber tachymetrischen Systemen misst er nicht markante Einzelpunkte, sondern tastet die komplette Umgebung rasterförmig ab. Zur Übertragung von Text- und Bilddaten benötigen Sie eine spezielle Software.

Auch hier haben wir für Sie einzelne Spezifikationen ausgewählter Geräte zusammengefasst:

Leica BLK360 G2

Leica BLK360 Präzisions-Laserscanner

  • Produktname: Leica BLK360 Präzisions-Laserscanner
  • Datenübertragungsoptionen: Datensätze können per USB oder WLAN direkt zur Bearbeitung weitergeleitet werden
  • Bildaufnahmen: Dynamische Bildaufnahmen mit hoher Auflösung
  • Gewicht: 850 Gramm
  • Scan-Geschwindigkeit: 680.000 Punkte/Sekunde
  • 3D Punktgenauigkeit: 4 mm bei 10 m
  • Reichweite: Min. 0,5 - bis 45 m
  • Betriebstemperatur: +5 bis +40° C
faro focus m70

Faro Focus M70

  • Modell: Focus M70
  • Reichweite: 0,6 m bis 70 m
  • Betriebstemperatur: -10 °C bis + 55°C
  • Scan-Geschwindigkeit: 488.000 Pkt./Sek.   
  • 3D Punktgenauigkeit: 3 mm auf 10m
  • Gewicht: 4,2 kg
  • Bildaufnahmen: HDR Fotos mit bis zu 165 Megapixel
  • Scanner-Steuerung: Touchscreen-Display und WLAN
  • Multi-Sensor: GPS, Kompass, Höhensensor, Zwei-Achsen-Kompensator
RIEGEL VZ-400i

RIEGL VZ-400i

  • Modell:RIEGL VZ-400i
  • Reichweite: 5mm -  800m
  • Scan-Geschwindigkeit: 50.000 Messungen/Sek.
  • Gewicht: 9,7 kg
  • Cloud-Konnektivität über Wi-Fi und 3G/4G LTE.
  • Unterstützung für benutzerdefinierte Apps über Python-Software

 

Drohnen Aufmaß

Als Dachdecker oder Installateur von Solaranlagen wissen Sie, wie viel einfacher sich vermooste Flächen, zerbrochene Ziegel oder verstopfte Dachrinnen per Drohne erkennen lassen. Sie erhalten ein dreidimensionales Dachmodell mit einer kompletten Datenlage für Ihr prüffähiges Dachdecker-Aufmaß.

Ein Beispiel ist die Potensic T25 Einsteigerdrohne mit hochauflösenden Kamerabildern in Echtzeit und präzisen Steuerungsfunktionen. Farbige LED direkt unterhalb der Rotoren geben Ihnen Aufschluss zur exakten Kalibrierung. Das Flugverhalten ist stabil, die Größe kompakt. Rückkehr-Funktion und drei Geschwindigkeitsmodi komplettieren die Ausstattung.

Hinweis: Beachten Sie vor der Nutzung die Vorschriften der EU-Drohnenverordnung zu Haftpflicht und Registrierung.

Empfehlung: Aufmaßprozess digitalisieren

Sorgen Sie für klare Struktur und Übersichtlichkeit bei Ihren Messungen, indem Sie auf eine spezialisierte Software setzen. Eine Handwerkersoftware mit integriertem Aufmaß-Tool ermöglicht es Ihnen, die erfassten Daten nahtlos zu integrieren und geordnet zu halten. Nutzen Sie die Vorteile einer solchen Software, um Ihre Auftragsabwicklung effizienter zu gestalten und Ihre Arbeit noch präziser zu dokumentieren.

Mehr zur Aufmaßsoftware

Darauf sollten Sie beim Kauf achten!

Für das individuell passende Aufmaß sollten Sie Ihrer Kaufentscheidung einige Aspekte zugrunde legen:

  • Erkundigen Sie sich abhängig von Ihrer Tätigkeit nach der minimalen und maximalen Distanz – hier kann keine pauschale Empfehlung gegeben werden.
  • Der horizontale Messbereich sollte bei 360°, der vertikale bei rund 300° liegen.
  • Die Messrate gibt die Anzahl aller zu erfassenden Messpunkte an, als Richtwert können Sie sich an 360.000 Punkten pro Sekunde orientieren.
  • Die Erfassung sollte automatisch erfolgen. Die gängige Messgenauigkeit variiert von eineinhalb bis zu drei Millimetern.

 

Weitere nützliche Zusatzfunktionen

  • Eigenständige Nivellierung des Gerätes
  • eingebauter Schocksensor
  • CAD-Datenprojektion für rückwirkende Aufmaße
  • kabellose Datenübertragungen
  • passende Exportformate zur Weiterverarbeitung 
  • direkte Schnittstellen zu Planungsprogrammen
  • Maße, Gewicht, IP-Schutzklasse, Fernbedienung, Stromversorgung
  • Transportkoffer, Stativ, Ladegerät
  • passende dreidimensionale Aufmaß-Software

Zur besseren Vorstellung der Schnelligkeit: Mit einem hochwertigen 3D-Laserscanner benötigen Sie eine knappe Stunde zur vollständigen Aufmessung einer 1500 Quadratmeter großen Fabrikhalle.

Schnittstellen zur Hauptanwendung – Übergabe der Aufmaßdaten

Mit den passenden Schnittstellen können Sie Ihre Messdaten vom digitalen Aufmaßgerät in separate Softwareprogramme fehlerlos übertragen und dort unverzüglich weiterverarbeiten. Dank der übersichtlichen Eingabemasken und grafischen Ergebnisanzeigen erkennen Sie mögliche Fehler oder nicht beachtete Aspekte und können diese sofort neu erfassen.

Aufmaßdaten erfassen und weiterverarbeiten - per Software, Vorlage oder App

Analoge Messmethoden mit Maßbändern, manuelle Skizzen und handschriftliche Notizen bergen Gefahren, im Nachhinein nicht mehr alles lesen zu können oder einzelne Aspekte fehlerhaft zu übertragen. Fehlen auf großen Baustellen bestimmte Größen, erweist sich dies als langfristig unwirtschaftlich. In der digitalen Welt des Handwerks und der Baubranche hat sich das digitale Aufmaß mithilfe von Tools deshalb zu einem Standard entwickelt.

Um die gemessenden Daten entsprechen erfassen und weiterverarbeiten zu können Bedarf es einer entsprechenden Software, einer digitalen Vorlagen oder einer App. Im Folgenden zeigen wir Ihnen wie Sie Ihre Aufmaßdaten übersichtlich erfassen und weiterverarbeiten können.

Digitales Aufmaß mit Hilfe einer kostenlosen Vorlage!

Die Nutzung einer mobilen Excel-Vorlage bietet Ihnen eine flexible und praktische Lösung für Ihre Aufmaßanforderungen. Ob Sie Blanko-Vorlagen nutzen oder gespeicherte Aufmaßblätter übertragen möchten – diese Lösung passt sich nahtlos an Ihre Bedürfnisse an.

  • Einfache Nutzung: Nutzen Sie Ihre Excel-Software auf dem mobilen Gerät – flexibel vor Ort oder im Büro.
  • Vielseitig einsetzbar: Die benutzerfreundliche Vorlage eignet sich für unterschiedlichste Anforderungen. Führen Sie mühelos Berechnungen durch und erstellen Sie Aufmaßblätter.
  • Automatische Berechnungen: Minimieren Sie Aufwand und Fehler dank automatischer Berechnungen.
  • Effizienz und Präzision: Die mobile Excel-Vorlage bietet Freiraum und Effizienz. Vereinfachen Sie Aufmaßprozesse und erzielen Sie präzise Ergebnisse.

Arbeitsablauf mit der Excel-Vorlage:

  1. Vorlagen verwenden: Leere Vorlagen oder gespeicherte Blätter importieren.
  2. Daten eingeben: Maße und Informationen in Tabellenzellen eintragen.
  3. Automatische Berechnungen: Nutzen Sie Formeln zur automatischen Berechnung Ihrer Werte.
  4. Anpassungen vornehmen: Passen Sie Formeln nach Bedarf an.
  5. Flexibles Arbeiten: Bearbeiten Sie Aufmaße vor Ort oder im Büro.
  6. Übertragen an das Büro. Übertragen Sie Ihr fertiges Aufmaß schnell an das Büro.

Entdecken Sie mit folgender mobilen Excel-Vorlage eine flexible und effiziente Art der Aufmaßerfassung. Erfüllen Sie Ihre Aufmaßanforderungen unkompliziert und präzise.

Kostenlose Excel Aufmaß-Vorlage

Digitales Aufmaß per Software

In der heutigen Zeit des digitalen Fortschritts eröffnen sich effizientere und präzisere Möglichkeiten zur Aufmaßerfassung im Handwerk. Eine herausragende Lösung bietet sich durch den Einsatz einer spezialisierten Handwerkersoftware wie Streit V.1. Dieses innovative Werkzeug integriert ein professionelles digitales Aufmaßprogramm nahtlos in Ihre Arbeitsprozesse und optimiert Ihre Aufmaßabläufe für genauere und effektivere Ergebnisse.

Die Vorteile im Überblick:

  • Vielfältige Aufmaßvarianten: Wählen Sie aus verschiedenen Optionen, die genau zu Ihren Anforderungen passen.
  • Intuitive Bedienung: Die Software ermöglicht eine einfache und klare Erfassung von Aufmaßen, minimiert Fehler und spart wertvolle Zeit.
  • Prüfbare Konformität nach § 14 Abs. 1 VOB/B: Das digitale Aufmaß von Streit V.1 erfüllt die Anforderungen des § 14 Abs. 1 VOB/B.
  • Mobil arbeiten: Entdecken Sie die mobile Variante der Aufmaßerfassung für Tablets und Smartphones, um flexibel und präzise vor Ort zu arbeiten.

Schritte zur Aufmaßerfassung mit Streit V.1:

  1. Variante wählen: Entscheiden Sie sich für die am besten geeignete Aufmaßvariante.

  2. Daten erfassen: Nutzen Sie die Software, um Maße und Mengen präzise einzugeben.

  3. Daten integrieren: Importieren Sie Informationen aus dem Leistungsverzeichnis und anderen Quellen.

  4. Automatische Berechnungen: Die Software führt automatische Berechnungen durch, um Zeit und Genauigkeit zu gewährleisten.

  5. Zusätzliche Details: Fügen Sie bei Bedarf Informationen für Dokumentationszwecke hinzu.

  6. Daten übertragen: Übertragen Sie die erfassten Daten in Ihre Projektdokumentation.

Die Integration einer Handwerkersoftware wie Streit V.1 optimiert Ihre Aufmaßprozesse und öffnet die Tür zu effektiveren Arbeitsabläufen. Setzen Sie auf moderne Technologie, um den Erfolg Ihrer Projekte zu steigern.

Mehr zum digitalen Aufmaß mit Streit V.1

Digitales Aufmaß per App

Die fortschreitende Digitalisierung im Handwerk eröffnet immer innovativere Methoden zur Aufmaßerfassung, insbesondere durch den Einsatz von Apps. Die Aufmaß+ App von Streit V.1 ermöglicht die präzise Erfassung von Aufmaßdaten vor Ort und bietet eine benutzerfreundliche Lösung für effizientes Aufmaß und Projektverwaltung.

Vorteile der Aufmaß+ App:

  • Umfassende Datenerfassung: Alle benötigten Daten vor Ort im Blick.
  • Abweichungen erkennen: Sofortige farbliche Markierung von Abweichungen.
  • Einfaches Hinzufügen: Neue Positionen mühelos eingeben und übertragen.
  • Kluge Organisation: Aufmaße in Kategorien wie Etage oder Raum ordnen.
  • Effektive Suche und Filter: Leistungsstarke Such- und Filterfunktionen für schnellen Zugriff.

Schritte zur Aufmaßerstellung:

  1. Projekt auswählen: Das gewünschte Projekt in der App auswählen.

  2. Position hinzufügen: Neue Positionen durch Eingabe der erforderlichen Daten einfügen.

  3. Aufmaßdaten erfassen: Präzise Maße und Mengen für jede Position erfassen.

  4. Abweichungen markieren: Die App erkennt und markiert Abweichungen farblich.

  5. Daten organisieren: Aufmaße in übersichtlichen Kategorien wie Etage oder Raum sortieren.

Die Aufmaß+ App von Streit Datentechnik vereinfacht den Aufmaßprozess, ermöglicht präzise Datenerfassung und verbesserte Projektplanung.

Mehr zur Aufmaß-App

Tipp: Fördermöglichkeiten zur Digitalisierung im Handwerk

Bund und Länder fördern kleine und mittlere Betriebe häufig bei der Investition in Digitalisierungsmaßnahmen. Erfahren Sie mehr zu den Förderungen für die Digitalisierung im Handwerk.

Fördermöglichkeiten zur Digitalisierung im Handwerk

Digitales Aufmaß nach Einsatzzweck wählen

Welches digitale Aufmaß das richtige ist, hängt auch vom primären Einsatzzweck ab.

  1. Tachymetrische Lasermessgeräte übertragen relevante 3D-Koordinaten als einzelne Punkte in das gewünschte Aufmaßprogramm. Sie eignen sich primär für eine schnelle dreidimensionale Vermessung winkliger, runder oder frei geformter Geometrien.
  2. 3D-Laserscanning erfasst auch komplexe, stark strukturierte Räume, Objekte oder technische Anlagen in der Gebäudetechnik im Detail. Das Verfahren umfasst wahllos Millionen von Messpunkten und garantiert so eine vollumfängliche Datenverarbeitung. Allerdings müssen Sie die Punktwolken zur Auswertung in passende Softwareprogramme übertragen.
  3. Kombinationssysteme erfassen grobe räumliche Daten tachymetrisch und detailreiche Aufnahmen per Laserscan, fotogrammetrische Verfahren tasten die Umgebung rasterförmig ab und erstellen parallel zu Einzelbildern räumliche HD-Panoramabilder, anhand derer Sie vor Ort Details zu gegenwärtigen baulichen Gegebenheiten dokumentieren und besprechen können.

Aufmaß aus der Luft

Zur Erstellung von Fotos und Messdaten aus der Luft stehen Ihnen Aufmaß-Drohnen zur Verfügung. Sämtliche Modelle können einfache Strecken und Flächen vermessen, hochwertige Modelle bestimmen auch Volumina und Risslängen. Ob Sie vorab Referenzwerte zu Anstrichen oder Schornsteineinfassungen festlegen müssen, hängt vom gewünschten Aufmaß ab. Bei komplexen Dachflächen oder Solaranlagen erhalten Sie automatisch sämtliche für ein prüffähiges Aufmaß erforderlichen Perspektiven.

Fotogrammetrische Verfahren analysieren überlappende Bilder in regelmäßigen Abständen und können so selbst Steine oder Schüttgüter aus ihrer Flughöhe dreidimensional darstellen. Noch allerdings werden harte Kanten abgerundet angezeigt. So entstehen minimale Messfehler, weshalb die Technik derzeit weniger für präzise handwerkliche Aufgaben als vielmehr für Straßenplanung oder im Tagebau verwendet wird.

Digitales Aufmaß in Gebäuden

Handliche digitale Aufmaße für Gebäude umfassen Geräte mit Basisfunktionen zur Berechnung von Längen, Flächen und Volumen bis hin zu komplexen 3D-Navigationen in virtuellen Räumen. Diese lassen sich sofort und auch an schwer zugänglichen Orten verwenden. Alle Angebote erfassen die gewünschten Daten schnell, exakt und vollständig und garantieren Ihnen so lückenlose Datensätze ohne Planungsfehler. Passende Softwarelösungen und CAD-Integration sind ebenfalls zumeist inklusive.

Hochwertige Geräte scannen wichtige Gebäudeausschnitte automatisch in hoher Auflösung, unwesentliche Punkte tasten sie in geringerer Qualität ab. Selbst historische Gebäudeumrisse mit Giebeln und Statuen oder mehrere Etagen berechnen diese 3D-Laserscanner dank Höhensensor problemlos. So können Sie energetische Sanierungen von Fenstern oder Fassaden maßgeschneidert planen, Oberflächenstrukturen millimetergenau analysieren und noch vor Ort in Ihre Bestandsdokumentation einfügen.

Gemäß der DIN 18382 müssen Sie bei der Erstellung eines prüffähigen Aufmaßes mit einem elektronischen Kabel-Längenmessgerät die Angaben zum Fabrikat, Typ, Baujahr und zur Kalibrierung des Gerätes dokumentieren. Die Messung erfolgt in der Regel von Klemmstelle zu Klemmstelle, wobei der Verschnitt des Kabels nicht in die Messung einbezogen wird.

Die DIN 18340 regelt das Aufmaß für den Trockenbau. Eine digitale Lösung erstellt Ihnen automatisch Formeln und Maßketten sowie weitere Aufmaßdetails zu den jeweiligen Raumumrissen. Softwareassistenten nehmen für Sie die erforderlichen Abzüge wie von Flurdurchgängen vor.

Nach der DIN 18451 hängt die Leistungsermittlung beim Gerüstbau-Aufmaß von der Gerüstfunktion, seiner Bauart und der vereinbarten Abrechnungseinheit ab. In Ihrem digitalen Aufmaßgerät müssen Sie entsprechend eingeben, ob es sich um ein reines Arbeitsgerüst für Fassaden oder ein Schutzgerüst für Rohbautätigkeiten handelt.

Die Aufmaße für Fliesen- und andere Bodenverlegungsarbeiten finden Sie in den DIN 18352 und DIN 18365. Ihre Software berechnet automatisch Quadratmeter in Paket- oder Stückzahlen, liefert grafische Darstellungen von Verlegemustern unter Einhaltung aktueller Normen und bietet Schnittstellen zu Lieferanten- und Leistungskatalogen.

Gemäß der DIN 18345 wird die Gebäude-Energieberatung für außenseitige Wärmedämm-Verbundsysteme anhand von vorhandenen Plänen oder durch Import von CAD-Daten durchgeführt. Obwohl das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gewisse Vereinfachungen bei der geometrischen Vermessung erlaubt, ist es dennoch ratsam, aufgrund der erforderlichen Prüffähigkeit präzise vorzugehen. 2D-Erfassungssysteme erfassen die äußeren Flächen fotografisch, schnell und akkurat. Die erfassten Daten und Bilder können anschließend in einer Software ausgewertet und in Ihrem Energieberatungsprogramm genutzt werden.

Die DIN 18202 und 18302 sind im GaLaBau besonders wichtig, denn sie sichern durch die Festlegung von Toleranzen und klaren Leistungsbeschreibungen präzise Ausführungsergebnisse und eine effiziente Kommunikation zwischen allen Beteiligten.

Im Bauschreinerhandwerk sind speziell für Haustüren die Standardmaße gemäß DIN 18101 relevant. Parallel dazu bestimmt die DIN 18100 die Maße für Türen im Zusammenhang mit der "Mauerlichte" oder "Rohbaulichte". Ebenfalls von Bedeutung sind die DIN 18201 und DIN 18202, die Toleranzen im Hochbau festlegen und somit präzise Messungen von Längen, Winkeln und Bauteilpositionen gewährleisten.

Im Bereich SHK sind zahlreiche relevante DIN-Normen zu beachten. Besonders hervorzuheben sind die DIN 18381, die sich mit Gas, Wasser und Entwässerung befasst, sowie die DIN 18380, die Heiz- und Wassererwärmungsanlagen betrifft

Die Tätigkeit eines Malers ist äußerst vielfältig. Hier sind die zentralen Normen: Die DIN 18363 definiert Standards für Beschichtungen, einschließlich Lacke und Anstrichstoffe. Die DIN 18366 legt Maßstäbe für Tapezierarbeiten fest, wie Wand- und Deckenbekleidung. Die DIN 18345 reguliert Wärmedämm-Verbundsysteme, inklusive Materialien, Ausführung und Abrechnung.

Tiefbau-Aufmaß

Ein digitales Aufmaß im Tiefbau nach DIN 18300 ermittelt Zwischen- und Schlussbestand von Erdmassen oder Tragschichten. So können Sie Massen Ihrer verwendeten Materialien maßgeschneidert berechnen, Rasenflächen exkludieren oder Kantensteine und Mauern einbeziehen. Die genauen Messresultate ermöglichen eine exakte Kosten- und Materialbestimmung Ihrer geplanten Baumaßnahme. Mit digitalen Zwischenaufmaßen können Sie Abschlagsrechnungen stellen und laufende Kosten einsehen.

Aufmaß für Rohrleitungen

Nach der DIN 18306 dient ein Aufmaß im Anlagenbau zur statischen und dynamischen Stressberechnung von Rohrleitungen. Die Systemanalyse beinhaltet entscheidende Informationen zu Planung, Konstruktion und Betrieb. Dank 3D-Laserscanning können Sie Spannungen analysieren und Schwachstellen in Rohleitungssystemen erkennen, ohne selbst auf ein Gerüst zu steigen und manuell zu vermessen. So sparen Sie Zeit und minimieren das Risiko eines Arbeitsunfalls.

Aufmaß für Lüftungskanäle

Die DIN 18379 erfordert bei einem Aufmaß für Lüftungskanäle eine optische Kontrolle anhand von Formstücken mit 3D-Visualisierung. Mit einer digitalen Lösung können Sie eckige und runde Kanalteile mit nur einer Anwendung vermessen und direkt Ihre Bestellungen absenden oder XML-Details für Kanalhersteller nutzen.

Fazit

Mit einem digitalen Aufmaß entscheiden Sie sich für ein effizientes Handwerker-Tool, mit dem Sie Zeit und Kosten sparen, garantiert fehlerfrei messen, Daten sofort übertragen und Bilder visuell abrufen können. So erzeugen Sie beim Kunden nicht nur die erforderliche Transparenz für Ihre Rechnungsstellung, sondern auch Vertrauen in Ihre Arbeit.

mail-icon pfeil-icon